Umwelt

Das Projekt "Sonne in der Schule" sensibilisiert seit 2008 kamerunische Schüler für Fragen des Umweltschutzes- bis dato eine einmalige und neue Sache in Kamerun und bereits in sechs Schulen in Kamerun umgesetzt.

Die Sensibilisierung der Kinder ist der Schlüssel zum Schutz der Umwelt: Heute ist der Kampf gegen den Klimawandel und der Schutz natürlicher Ressourcen eine internationale Priorität geworden – nicht zuletzt mit der Ratifizierung des Kyoto-Protokolls am 16 Februar 2005.

Denn: "Die zukünftigen Bürger unserer Staaten müssen schon von Kindheit an das Bewusstsein haben, dass sie Akteure einer nachhaltigen Entwicklung sein müssen".

Deswegen hat die Fondation Kana beschlossen, ein Projekt mit dem Namen "Sonne in der Schule" auf die Beine zu stellen, welches bis dato eine einmalige und neue Sache in Kamerun ist. Es wurde mit zwei Schulen in der Hauptstadt begonnen und nun an drei weiteren Schulen ausgebaut. Auch in den ländlichen Teilen Kameruns wurde nun das Projekt an einer Schule in Banza etabliert.

Abgedeckt werden bis dato die Schulstufen "primaire" und "secondaire". In Planung ist auch eine Unterrichtsform für die "école maternelle". Für jede Schulstufe wurden unterschiedliche Unterrichtsformate und pädagogische Zugangsweisen, sowie thematische Schwerpunkte entwickelt.

Umwelterziehung erlaubt es :

  • Für Umweltfragen und Fragen der erneuerbaren Energien zu sensibilisieren, zu informieren und bei Fragen zu beraten
  • Jugendlichen Wissen über aktuelle Umweltprobleme zu vermitteln und ihnen ebenso mögliche Lösungen zu vermitteln, spezifisch für den Bereich der erneuerbaren Energien.

 

Photovoltaische Leuchten für Entwicklungsländer

Hier wollen wir Solarleuchten für den täglichen Einsatz, sowohl als gebrauchsfertige Leuchte als auch als Montagesatz zum Selbstbau in einer Werkstatt direkt im Entwicklungsland fördern. Für dieses Projekt sind wir auf der Suche nach Zusammenarbeit mit Gruppen aus dem Gebiet der Erneuerbaren Ernergien.

Brunnen

In der "Fondation FACT" wurde 2004 mit Hilfe einer Studentengruppe aus Padova in Italien ein Brunnen gebaut. Damit war ein Teil der Wasserprobleme in der "Fondation FACT" gelöst.

Unser nächstes Ziel ist der Betrieb der Pumpe mittels Solar-Energie.
Für dieses Projekt sind wir ebenfalls auf der Suche nach Finanzierung.

Alternative Energiequellen in den Schulen Afrikas

Pilotphase mit "Sonne in der Schule" ab September 2009

Das Projekt hat zum Ziel durch Hilfe von der kamerunischen Diaspora alternative Energiequellen in den Schulen zu etablieren, um zum einen den Zugang zu ökologischen Strom zu ermöglichen und zum anderen das Bewusstsein für Ökologie und nachhaltiger Stromproduktion in den Köpfen der Kinder Kameruns und auch deren Eltern und Lehrer zu wecken. Gleichzeitig soll es erreichen, dass neue, hochtechnologisierte Verfahren und Kompetenz in Kamerun Fuß fassen können und somit dem 'Brain Drain' ein 'Brain Gain' entgegen steht. Die Planung sieht vor, nach Abschluss der Pilotphase in Juni 2010, erneuerbare Energien in über 60 Schulen bis 2015 zu verankern.

Find us on Facebook

Anschrift und Kontakt

Nymphenburgerstr. 50
80335 München - Deutschland
Tel.: +49-(0)89 18 84 11
Fax: +49-(0)89 18 46 75
newgeneration(at)ehg.hm.edu

Find us on

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

Hochschulgemeinde Webseite